Bodenseeschifferpatent A+D                       Zugang

 

Zum Führen eines auf dem Bodensee zugelassenen Fahrzeugs mit Maschinenantrieb, dessen Maschinenleistung 4,4 Kilowatt (kW) übersteigt, sowie eines Segelfahrzeugs mit mehr als 12 Quadratmetern (qm) Segelfläche ist auf dem Bodensee ein Schifferpatent oder ein Ferienpatent erforderlich.

Für folgende Kategorien wird das Bodensee-Schifferpatent erteilt:

§ Kategorie A: Fahrzeuge mit Maschinenantrieb, soweit sie nicht unter die Kategorien B und C fallen

§ Kategorie B: Fahrgastschiffe

§ Kategorie C: Güterschiffe sowie schwimmende Geräte mit eigenem Antrieb

§ Kategorie D: Segelfahrzeuge

Mit dem Schifferpatent der Kategorie B oder C erwirbt man auch das Recht, Fahrzeuge der Kategorie A zu führen.

Wer nur vorübergehend ein auf dem Bodensee zugelassenes, patentpflichtiges Fahrzeug führen will, kann aufgrund eines amtlichen Befähigungsnachweises (z.B. Sportboot-führerschein, Binnen- oder Sportbootführerschein See), der nicht für den Bodensee gilt, ein so genanntes Ferienpatent erhalten. Dieses muss rechtzeitig vor dem Urlaub unter Vorlage einer gut lesbaren Fotokopie des Sportbootführerscheins beantragt werden. Das Ferienpatent kann für insgesamt 30 Tage innerhalb eines Kalenderjahres ausgestellt werden und kostet 24 Euro.

Zuständig für die Erteilung des Bodensee-Schifferpatents und des Ferienpatents: die Landratsämter Bodenseekreis und Konstanz

Bei uns immer bis zur bestandenen Prüfung mit Beratung und Unterstützung per E-Mail oder Telefon. Ihr direkter Draht zum Ausbilder

Zur Anmeldung wenden Sie sich bitte an unsere angeschlossenen Schulen oder kontaktieren Sie uns über mail@online-yachtschule.de